Wie komme ich zu Kunden?

Sie kennen sicher den Spruch: „Kontakte schaden nur dem, der keine hat!“
Richtig.

Stellen Sie sich vor, Sie ziehen in eine Stadt, wo Sie niemanden kennen. Sie wissen nicht, wo es die leckerste Pizza zu bestellen gibt, welcher Bäcker die knusprigsten Brötchen bäckt, welche Wäscherei die Hemden spitzenmässig und günstig reinigt und bügelt, wo gibt es einen guten Arzt und und und. Viele Fragen und keine Antworten.

Was würden Sie nun tun, um schnell Antworten zu bekommen?

Ja, genau … Jemanden fragen. Doch wen?

Die Nachbarn, die neuen Kollegen … und schwuppdiwupp hat man mehr Antworten, als man tatsächlich braucht. Und nicht nur das. Man redet miteinander. Man lernt sich gegenseitig kennen und über alltägliche Themen, beschnuppert sich, beäugt sich und
baut ein Vertrauensverhältnis auf.

Ich behaupte, dass 98 Prozent aller Menschen gerne helfen und sich mitteilen. Es kann also ganz einfach sein, wenn man nur den Mund aufmacht und fragt. Und so merkt der Kollege und der Nachbar, dass der Neue auch nur ein Mensch ist und dazu noch ein ganz Netter. Nach und nach baut sich so Vertrauen auf, kleine Gefälligkeiten(manchmal sogar grosse) werden ausgetauscht und Beziehungen entstehen. Das Umfeld lernt mich kennen und ich kann zeigen, was ich so kann und wer ich bin.

Was erreiche ich damit?

Ich fasse schnell Fuss. Da, wo ich Niemanden kannte. In kurzer Zeit kann ich so einen völlig neuen Kreis an Kontakten und Beziehungen um mich herum aufbauen.

Warum erzähle ich Ihnen das und was hat das mit dem Aufbau und dem Erfolg eines Geschäftes und mit Kundengewinnung zu tun?

Sie haben eine Geschäfts- Idee und wollen damit Geld verdienen. Was brauchen Sie nun? Kunden. Menschen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen.

Und wie finden Sie diese Kunden?

1. Zeigen, dass es Sie gibt.

2. Gutes tun und drüber reden. Gefälligkeiten, die zeigen, wer Sie sind.

3. In Vorleistung gehen und die Interessenten hochwertig „anfüttern“. Testen lassen.

4. Ehrlich und verbindlich für die potenziellen Kunden da sein.

In der heutigen Zeit funktioniert es nicht mehr, einen Laden zu eröffnen, sich hinter den Ladentisch zu stellen und auf Kunden zu warten. Kunden, die dann auch gleich scharenweise kommen und kaufen. Pustekuchen! Das wird nichts. Im Internet ist es das Gleiche wie im Offline- Bereich. Ich muss dem Interessenten einen echten Mehrwert bieten, damit er mein Kunde wird und vorallem auch bleibt.

Also zeigen Sie der Welt online, wer Sie sind. Zeigen Sie sich. Sollten Sie noch keinen Twitter- Account haben, dann aber ran.

Was ich dort so anstelle? Folgen Sie mir: http://www.twitter.com/monikalohmann

Advertisements

2 Kommentare zu „Wie komme ich zu Kunden?“

  1. Es ist immer weitaus schwieriger einen neuen Kunden zu gewinnen als einen vorhandenen Kunden zu halten.
    Beide Kunden sind für jedes Unternehmen sehr wichtig und von großer Bedeutung!
    Aber die Bemühungen des Verkaufspersonals um die Kundenzufriedenheit, wird oft vernachlässigt.
    Jeder zufriedene Kunde bringt dem Unternehmen ca. 3 Neukunden. Ein unzufriedener Kunde berichtet seine schlechte Erfahrungen die er gemacht hat an ca. 10 weitere Menschen in seinem Umfeld. Zudem meidet er Ihr Geschäft und geht zum Mitbewerber einkaufen. Die Verärgerung eines Kunden kann viele Ursachen haben. Sie reichen von Nichtbeachtung im Geschäft, bis zu nicht ansprechenden Geschäftsräumen. In jedem Produkt steckt eine gewisse Marge für Service und einen freundlichen und kompetenten Verkauf. Dem Kunden steht es zu, gewisse Anforderungen zu stellen, da er auch dafür bezahlt. Diese Anforderungen sollte das Verkaufspersonal erkennen, erfüllen und sogar übertreffen. Somit hat sich Ihr Geschäft in den Köpfen Ihrer Kunden eingeprägt. Weil Sie einfach mehr bieten als Ihre Mitbewerber. Somit bieten Sie dem Kunden einen emotionalen Vorteil den er als Mehrwert abspeichert. Sie bleiben in seinem Gedächtnis. Steht er mal wieder beim Discounter vor der Fleischtheke, denkt er an Sie! Es berührt ihn. Wenn Sie es als Fleischer schaffen Ihr Personal so zu schulen, damit sie aus Begeisterung verkaufen, sind Sie einen wesentlichen Schritt weiter.
    Sie haben jeden Tag aufs Neue die Chance neue Kunden zu gewinnen, zu begeistern und sich kontinuierlich zu verbessern.

    1. Da hilft nur eines: Vor-Leben und sich die richtigen Mitarbeiter suchen und diese „schlau“ machen. Dann klappt es auch an der Wursttheke. ;-)))

      Viel Erfolg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s